Wirtschaft

Mehr Züge und mehr Komfort dank modernisiertem Bahnhof Givisiez | SBB

2019-12-02 23:20:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: SBB

Ab dem Fahrplanwechsel vom 15. Dezember wird der modernisierte Bahnhof Givisiez mehr Komfort bieten, wie die SBB ausführt.

Die Züge der Linien S20 Neuchâtel–Freiburg, S21 Ins–Freiburg und neu auch der Linie S30 Yverdon-les-Bains–Payerne–Freiburg werden in Givisiez halten. Zwischen Givisiez und Freiburg verkehren die Züge so unter der Woche tagsüber im Viertelstundentakt.

Der neue Bahnhof wurde heute, 2. Dezember 2019, in Anwesenheit der Kantons- und Gemeindebehörden sowie der Agglomeration Freiburg, TPF und SBB eingeweiht. Nach zweijährigen Bauarbeiten wurden heute, 2. Dezember 2019, die neuen Anlagen des Bahnhofs Givisiez eingeweiht. Dank eines neuen 170 Meter langen und 6,6 Meter breiten Mittelperrons werden die Züge der Linien S20 Neuchâtel–Freiburg, S21 Ins–Freiburg und S30 Yverdon-les-Bains–Payerne–Freiburg in Givisiez halten.

Der Zugang zu diesem neuen Perron erfolgt über eine 300 Meter lange und 6 Meter breite Überführung mit Treppen und Liften. Die Überführung steht auch dem Langsamverkehr zur Verfügung und verbindet das Faye-Quartier im Norden mit der Route des Taconnets im Süden.

Alle Anlagen seien für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich und erfüllen damit das Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG). Das neue Perron sei mit einem Warteraum, einem Unterstand, Anzeigetafeln und einer modernen Beleuchtung ausgerüstet. Für den Bau der neuen Anlagen waren unter anderem 6000 Tonnen Schotter, 5000 Schwellen, 8 Weichen und 103 neue Fahrleitungsmasten erforderlich.

Ausserdem wurden 15 Kleinstrukturen angelegt, die Lebensraum für Kleintiere bieten. Als Herzstück des Ausbaus der RER Fribourg|Freiburg ermöglicht der Bahnhof Givisiez eine Angebotsverbesserung: Ab dem Fahrplanwechsel vom 15. Dezember 2019 halten die Züge der S30 Yverdon-les-Bains–Freiburg jede halbe Stunde.

Zusammen mit den Zügen der Linien S20 Neuchâtel–Freiburg und S21 Ins–Freiburg ergibt sich so zwischen Givisiez und Freiburg tagsüber unter der Woche ein Viertelstundentakt. An der Einweihung der neuen Bahnhofsanlagen wurde ein FLIRT-Zug der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) auf den Namen des berühmten Freiburger Autorennfahrers Jo Siffert getauft.

Auch die Hauptstrasse der Gemeinde Givisiez, über die alle TPF-Busse verkehren, sei nach Jo Siffert benannt. Schweizerische Bundesbahnen SBB Hilfikerstr.

1 3000 Bern 65 Kreieren Sie Ihre eigenen Zeitbilder für die SBB Bahnhofsuhr. Link öffnet in neuem Fenster.

Mehr Info .



» Fahrplan 2020: Besseres Angebot der BLS – 10.12.2019 – BLS AG


» Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg – 10.12.2019 – BLS AG


» Jede vierte erwerbstätige Person ist der Ansicht, dass sich ihre Arbeit durch die Digitalisierung verändert


» Verwaltungsrat wählt Vorsitzenden der Konzernleitung: Vincent Ducrot wird neuer SBB CEO | SBB


» Le Groupe BKW décroche un important mandat en Allemagne


» BKW Gruppe gewinnt Grossauftrag in Deutschland


» Do it + Garden


» Stellenmeldepflicht: WBF bestätigt die Liste der meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2020


» Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg –09.12.2019 – BLS AG


» Post muss Transporte von Geld und Wertsachen von und nach Daillens einstellen


» Bundesrat beantragt Änderungen bei der Verrechnungssteuer